Finanzen

Würzen saisonale Verkäufe

Diese Geschichte erscheint in der Ausgabe November 1996 von Startups . Subscribe »

Es ist die Jahreszeit, um lustig zu sein - besonders für Network-Vermarkter. Feiertage bringen traditionell eine Menge Geschenke, und in diesem Jahr können Sie den Löwenanteil des saisonalen Umsatzes mit einer holprigen Marketingkampagne erzielen. Aber erhöhte Verkäufe sind nur ein Teil der Freude; Die Feiertage bieten auch eine wunderbare Gelegenheit, alte Kunden zu neuen Produkten und neue Kunden zu ihrem großartigen Service zu bringen. Probieren Sie die folgenden fünf Tipps aus, und Sie können erfolgreiche Ferienverkäufe feiern, lange nachdem Sie das neue Jahr eingeläutet haben.

Mach ein Tag der offenen Tür

In dieser Ferienzeit kannst du die Türen deines Hauses öffnen und alle einladen. Ein offenes Haus bietet neben einem fröhlichen Urlaub einen ungezwungenen und festlichen Marktplatz. Ein offenes Haus, in dem Sie ein paar Zimmer Ihres Hauses für einen Tag in ein "Einkaufszentrum" umwandeln, bietet dem Publikum ein einzigartiges und problemloses Einkaufserlebnis, abseits der überfüllten Einkaufszentren, das den persönlichen Service und die Ausstattung unterstreicht Produkte.

Jean Bade, ein Vertreter von Phoenix Avon, reserviert das Wochenende nach Thanksgiving jedes Jahr für ihr jährliches Open House. Bade räumt alle Nippes aus ihrem Wohnzimmer und arrangiert die Möbel neu, um zusätzliche Tische zu ermöglichen. Mit Urlaubsmusik, Ambiente, festlichen Dekorationen und Weihnachtsbaum vervollständigen sie ihre Verkaufsfläche. Der Baum zeigt Avon-Weihnachtsschmuck, den die Kunden direkt von den Zweigen kaufen können: "Bis zum Montag ist der Baum ein wenig aufgebraucht, weil so viele Ornamente verkauft wurden", sagt Bade.

Es ist kein Wunder. Das Open House des vergangenen Jahres lief von 8 Uhr. m. bis 6 p. m. für zwei Tage und diente mehr als 400 Menschen. Bade lockt die Kunden mit bunten, aufmerksamkeitsstarken Flyern. Sie platziert auch Schilder in der Nachbarschaft und lädt die Anwohner ein, daran teilzunehmen. Im vergangenen Jahr verkaufte Bade über die 12-wöchige Urlaubsverkaufszeit Produkte im Wert von 61.794 USD.

Einer der Höhepunkte ihres offenen Hauses ist der 50-prozentige Ausverkauf, der überschüssige Bestände aus ihrem Inventar enthält (hauptsächlich Artikel aus der letztjährigen Kollektion). Viele Kunden beginnen bereits im September über den Verkauf zu sprechen; Einige Kunden sieht Bade nur einmal im Jahr - beim Tag der offenen Tür. Nicht alles, was am Tag der offenen Tür verkauft wird, steht jedoch zum Verkauf. Bade verkauft auch die aktuelle Weihnachtskollektion von Avon und andere Lager zum vollen Preis.

Türpreise, eine weitere Kundenauslosung, geben dem Open House eine festliche und aufregende Atmosphäre. Bade vergibt jede Stunde kleine Gegenstände wie Handcreme oder Talkumpuder. Am Ende eines jeden Tages werden auch größere Preise wie die der aktuellen Weihnachtslinie präsentiert: "Die Leute sind wirklich begeistert vom Gewinnen, auch wenn es nur eine Handcreme ist", sagt Bade.Ihr Ehemann Jim, ein Vertriebspartner von Watkins Inc. (ein Netzwerk-Marketing-Unternehmen, das mehr als 375 Spezialprodukte für Ernährung, Körperpflege, Ernährung und Haushaltsprodukte verkauft), stellt Chips, Dips und Kekse zur Erfrischung zur Verfügung und verkauft auch seine Produkte am Tag der offenen Tür.

Wenn Sie ein offenes Haus veranstalten, denken Sie daran, alle Ihre Ressourcen zu verwenden. Ermutigen Sie beispielsweise Ihre Kunden, ihre Freunde einzuladen, indem Sie für jede zusätzliche Person einen Rabatt oder Preis anbieten. Sie können Ihren Umsatz verdoppeln, indem Sie Kunden erlauben, Bestellungen von Freunden, die nicht teilnehmen können, für Sie zu sammeln. Belohnen Sie diese Kunden erneut mit Rabatten oder Produkten. Bade rekrutiert auch andere, um während der Ferienzeit für sie zu verkaufen. Letztes Jahr hatte sie mehr als 24 Leute, die ihre Avon-Broschüren nutzten, um Produkte auf Provisionsbasis zu verkaufen.

Produkte als Geschenke geben

Gewinnen Sie in jeder Weihnachtssaison neue Kunden, indem Sie Geschenke an Freunde, Verwandte und Bekannte abgeben, die Interesse gezeigt haben, aber nie etwas gekauft haben. Wenn sie das Produkt mögen, können Sie sie nur süchtig machen.

Rhonda Curtis ist Intensivschwester und Teilzeitdistributor in Springhill, Louisiana, für Advocare, ein Unternehmen, das Ernährungssysteme und Hautpflegeprodukte verkauft. Sie schätzt, dass acht von zehn Personen zu Stammkunden werden, nachdem sie das Produkt als Geschenk erhalten haben. Curtis, eine Vertreterin (mit ihrem Ehemann Danny), empfiehlt für fast drei Jahre, Menschen, die das Produkt wirklich nutzen oder davon profitieren würden, das Geschenk zu geben, anstatt diese Technik als kalkulierten Verkaufstrick zu verwenden. Ein Produkt als Geschenk zu geben, sollte eher als eine stille Einführung als als ein harter Verkauf erscheinen.

Marketing ... Holiday Style

Wenn Sie Ihren Verkaufsansatz auf die Ferienzeit abstimmen, können Sie zusätzliche Umsätze erzielen. Um Advocares Ernährungssysteme zu fördern, rät Curtis ihrer Downline von mehr als 100 Vertreibern, in den Einkaufswagen der Verbraucher im Supermarkt nach Zeichen - wie fettarmen oder kalorienarmen Lebensmitteln - zu schauen, um zu zeigen, dass sie gesundheitsbewusst sind. Sie schlägt vor, dass ihre Händler sich ihnen dann nähern und erklären, wie es während der Ferienzeit einen Weg gibt, all das "Partyessen" zu essen und nicht die zusätzlichen Pfunde zu bekommen.

In der Weihnachtszeit, in der viele Geschenke verkauft werden, ist es besonders gut, den Menschen zu erzählen, was Sie verkaufen. Die ganzjährige Gelben Seiten Anzeige von Bade zahlt sich in den Ferien besonders gut aus; Sie erhält täglich sechs Anrufe. "Während der Ferien", sagt Bade, "suchen die Leute immer nach einer Avon-Lady für Geschenke."

Um höhere Einkäufe bei ihren Ferienkunden zu fördern, hat Bade ein Layaway-System eingerichtet. Kunden kaufen mindestens 100 US-Dollar und 25 Prozent. Bade hält die Artikel in der Warteschleife, bis jede Bestellung vollständig bezahlt ist.

Während der ganzen Ferienzeit trägt Bade einen Korb voller kleiner Geschenke und kleiner Geschenke, damit sie alle Verkaufsmöglichkeiten nutzen und ihre Verkaufsgespräche maximieren kann. Wenn sie zum Beispiel das Haus eines Kunden besucht, wird sie den Korb beiseite legen, während sie im Geschäft reden, und sie füllt ihre übliche Bestellung.Dann wird sie sagen: "Oh, übrigens, ich habe diesen kleinen Korb" - und plötzlich wird sie zusätzlich zu dem regulären einen zusätzlichen Verkauf haben. "Du musst auf den Impulskauf vorbereitet sein." sagt Bade.

Geschenkkörbe anbieten

Incentives, wie kostenlose Geschenkverpackungen und Geschenkkörbe, sorgen dafür, dass Kunden von Jahr zu Jahr bei Ihnen einkaufen. Kunden lieben One-Stop-Shopping, also ein Netzwerk-Vermarkter, der eine all-inclusive Kauferfahrung bietet, oft kommt mit nicht nur Umsatz, sondern auch Empfehlungen.

Das Anbieten von Geschenk- und Geschenkkörben ist einfach. Kaufen Sie einfach Körbe, Bänder, Tissue-Papier und dekorative Verpackungen in großen Mengen in Ihrem lokalen Papier- oder Partygeschäft. Dann informieren Sie Ihre Kunden durch einen Flyer oder einen Telefonanruf darüber, dass Geschenk- und Geschenkkörbe erhältlich sind. Curtis schlägt auch vor, dass, wenn Kunden zu Ihnen nach Hause kommen, Muster von Geschenkkörben warten, denn Sehen fördert den Kauf.

Curtis rät, eine Visitenkarte oder Broschüre in alle Körbe zu stecken, die Sie kreieren. "Literatur hat eine bleibende Wirkung", sagt sie, "und ich habe Anrufe von neuen Kunden erhalten, weil sie diese Literatur zu Hause oder in einem Büro gesehen haben Englisch: www.justlanded.nl / english / Italien / T ... enehmigungen Sie können nie wissen, wessen Händen Ihre Karte oder Broschüre fallen wird. "

Belohnen Sie Ihre Kunden

Jay Brenner, Präsident von Life Source Products Inc., einem Unternehmen, das Haustierprodukte verkauft, sieht die Feiertage als Zeit, um seinen Kunden zu danken, indem sie ihnen Geschenke aus seiner Produktlinie geben. "Wenn man seinen Stammkunden Geschenke gibt, festigt er seine Beziehung zu ihnen." Es ist eine gegenseitige Erfahrung ", sagt er," bei der Sie guten Willen und Kundentreue erhalten. In der heutigen Verkaufsarena müssen Kunden für den Kauf von belohnt werden > Sie . " Das Schenken ist auch eine perfekte Gelegenheit für Brenner, Kunden Produkte vorzustellen, die sie vielleicht noch nicht benutzt haben. Zum Beispiel könnte er einem regelmäßigen Käufer von Hundefutter einige Hundekekse oder Kekse schenken.

Brenner schenkt seinen Kunden auch Geschenke, wie zum Beispiel kostenlose Weihnachtsstrümpfe, gefüllt mit Tierfutterprodukten, die er ihren Hausbesitzern vorschlägt. Er fühlt, dass, wenn ein Kunde Life Source als Geschenk gibt, das Produkt sofort glaubwürdig ist. Jedes Geschenk beinhaltet auch Literatur über das Unternehmen und sein Produkt sowie eine Visitenkarte. "Der beste Teil des Geschäfts ist, dass der Hund oder die Katze letztendlich den Deal schließt", sagt Brenner. Eine positive Reaktion des Tieres motiviert den Besitzer in der Regel, das Produkt erneut zu bestellen. Brenner zufolge erzeugt Haustierfutter enorme Wiederholungsgeschäfte; Haustierbesitzer neigen dazu, die gleiche Marke für 7 bis 9 Jahre zu verwenden. "Wir schauen nicht, um Verkäufe zu machen," sagt er. "Wir schauen, um Kunden zu machen."

Kontaktquellen

Advocare Verteiler

, 601 Meadow Creek Cir. , Spring Hill, LA 71705, (318) 539-4496. Avon Distributor

, 1514 W. Mitchell Dr., Phoenix, AZ 85015, (602) 279-2866. Life Source Products Inc.

, P.O. Box 56, New Rochelle, NY 10802, (914) 654-8342.